PERMANENT MAKE-UP

 

Permanent schön mit Goldeneye!

 

Unser Institut für Schönheit bietet Ihnen professionelle Behandlungen im Bereich Permanent Make-up, einer dauerhaften Schminkmethode, bei der Farbpigmente mit Hilfe spezieller Geräte in die Haut eingebracht werden. Im Laufe mehrerer Jahre baut der Körper diese Farbpigmente wieder ab. Der besondere Vorteil dieseldauerhaften Schminktechnik ist vor allem, dass die Pigmentierungen jeweils nach ein paar Jahren dem Gesicht und seiner sich verändernden Form angepasst werden können. 

 

Zeit zu sparen; immer vom Profi gestylt zu sein; bei Sport, Spaß, Spiel und in ganz intimen Momenten immer sicher zu wissen: Ich sehe gut aus - das sind die wichtigsten Argumente für ein dauerhaftes Make-up.

 

Ein Permanent Make-up überdeckt kleine Makel, verhilft zu mehr Konturen und verschafft mehr Ausgewogenheit im Gesicht. Jugendliches Strahlen wird dort hingebracht, wo der Zahn der Zeit so manchen Ausdruck verwischt hat. Jene Konturen, die von der Natur mit wenig Ausdruck bedacht wurden, werden mit mehr Klarheit versehen. Krankheitsbedingte Makel können versteckt werden. Besonders schöne Gesichtszüge bekommen noch mehr Leuchtkraft und werden positiv in Szene gesetzt.

AUGENBRAUEN

Bei der Pigmentierung Ihrer Augenbrauen definieren wir Ihre individuellen Gesichtszüge mit Hilfe eines optischen Rahmens. Die Augenbrauen sind ein wichtiger Bestandteil des Gesichtes, die ihm einen ganz besonderen Ausdruck verleihen. Je nach dem, wie der Brauenbogen geformt ist, unterstreicht er Ihre persönliche Stimmung und kann sie sogar jünger aussehen lassen. Nach jahrelangem zupfen oder aus anderen Gründen kann es jedoch sein, das die Brauen nur noch spärlich oder gar nicht mehr wachsen. In diesem Fall ist das Permanent Make-up eine hilfreiche Alternative, um Ihrem Gesicht wieder neuen Ausdruck zu verleihen. Zunächst wählen wir gemeinsam mit Ihnen die passende Farbe aus, danach vermessen wir die optimale Augenbraue sorgfältig in Abstimmung mit Ihren Gesichtszügen und zeichnen die gewünschte Braue mit Hilfe eines speziellen Schminkstiftes vor. Im Anschluss entscheiden wir welche Technik (Härchenzeichnung, Pudertechnik oder eine Kombination) für Sie am Besten geeignet ist.  Ist die vorgezeichnete Braue zu Ihrer Zufriedenheit, beginnen wir mit der eigentlichen Pigmentierung. Überzeugen Sie sich von dem unvergleichlichen Ergebnis perfekt geformter Augenbrauen.


LIDSTRICH

Wie wäre es, wenn Sie einen Lidstrich hätten, der selbst bei schweißtreibendem Sport, in der Sauna oder beim Schwimmen perfekt hält? Mit dem Permanent Make-up Lidstrich bekommen Sie einen "wischfesten" Lidstrich, der Ihnen den Alltag maßgeblich erleichtert. Lassen Sie sich von dem filigranen Lidstrich überzeugen, der Ihren Augen deutlich mehr Ausdruck verleiht und Ihre Wimpern dichter erscheinen lässt. Selbst Brillenträgerinnen können von den Vorteilen des Permanent Lidstrichs profitieren und sich jeden Morgen die Zeit und Geduld sparen, täglich auf's Neue den Lidstrich zu zeichnen. Bei unserem Permanent Lidstrich können Sie zwischen zwei Varianten wählen: dem feinen, sehr zarten Lidstrich und dem etwas dekorativen Lidstrich. Ganz gleich, wie Sie sich auch entscheiden - unser dauerhafter Lidstrich verleiht Ihrem Gesicht Ausdrucksstärke und betont zugleich maßgeblich Ihre Augen.


LIPPEN

Ab sofort können Sie Ihren Lippenstift getrost verbannen, denn mit unserer einzigartigen Methode des Permanent Make-up für Lippen "zeichnen" wir Ihnen ihre Wunschlippen. Wählen Sie dazu einfach den gewünschten Farbton aus einer breiten Farbpalette, die von natürlich bis hin zu Trendfarben reicht. Anschließend pigmentieren wir Ihre Lippen außen mit einer zarten Lippenkontur, ehe wir sie mit der Lippenvollschattierung vollenden. Dank der Permanent Make-up Lippenpigmentierung wirken Ihre Lippen dauerhaft optisch größer und voller. Sie unterstreicht Ihre Lippen auf natürliche Weise und sorgt dafür, dass Ihre Lippen perfekt zur Geltung kommen. Ihre diversen Lippenstifte können Sie also von nun an verbannen, denn die brauchen Sie nun nicht mehr. Ab sofort strahlen Ihre Lippen jederzeit von alleine - sowohl beim Sport, nach dem Aufstehen, nach einem stürmischen Kuss oder nach dem Essen.


ABLAUF DER BEHANDLUNG:

 

1. BERATUNG  In dem allerersten Gespräch wird zunächst eine Anamnese gemacht, um herauszufinden, ob derzeit gesundheitliche Risiken oder dergleichen bestehen, die gegebenenfalls gegen die Behandlung sprechen.

 

2. VORZEICHNEN  Vor jeder Pigmentierung wird eine ausführliche Farb-, Typ- und Formberatung durchgeführt und an den gewünschten Stellen mit den ausgewählten Farben vorgezeichnet. Mit z.B. feinster Härchentechnik zeichnen wir die Augenbrauen in der für Sie idealen Form vor und legen mit Ihnen die Farbintensität genau fest. Dank der exakten Vorzeichnung (Lippen, Augenbraue und Augenlider) mit einem Spezialstift können Sie bereits vor der dauerhaften Pigmentierung beurteilen, wie Sie mit Ihren neuen Augenbrauen, Lippen oder Augenlider wirken werden und den Unterschied unmittelbar erkennen und beurteilen.

 

3. PIGMENTIERUNG  Nach der Desinfektion beginnt die eigentliche Pigmentierung mit einem speziellem Gerät, an dem Einwegnadeln zur Farbeinbringung integriert sind. Entlang der von Ihnen geprüften und vorgezeichneten Linien wird der ausgesuchte Farbton in die Haut eingebracht in der sich die Farbpartikel verkapseln und langanhaltend verbleiben. Dabei achten wir sorgfältig darauf, dass z.B. bei den Augenbrauen die pigmentierten Härchen stets der natürlichen Haarwuchsrichtung der eigenen Härchen angepasst werden. 

GaLERIE


INFORMATIONEN

Was versteht man eigentlich unter Permanent Make-up?

Das Permanent Make Up, Semi Permanent Make-up oder Mikropigmentation genannt, ist keineswegs ein klassisches Schminkprodukt. Vielmehr ist es eine Form eines dauerhaften Make-Ups, das Ihren Lippen, Augenbrauen oder Lidern über viele Jahre hinweg zu fantastischer Fülle verhelfen kann. Mit Hilfe eines Feinstpigmentiergeräts wird dabei eine zuvor gewählte Farbe in die oberen Hautschichten des betreffenden Hautareals eingebracht,

das seine natürliche Wirkung dort für mehrere Jahre entfaltet.

 

 

Was versteht man unter Microblading?

Microblading ist eine alternative Methode zum bewährten Permanent Make Up. Vorrangig wird diese Technik für die Augenbrauen-Härchenzeichnung verwendet, wobei Farbpigmente

dauerhaft in die Haut eingearbeitet werden. Im Gegensatz zum Permanent Make Up wird jedoch beim Microblading keine Maschine benutzt. Die Farbe wird manuell in die Haut pigmentiert. Beim Microblading gleiten sogenannte Blades sanft über die Haut, wo sie feine Schnitte verursachen. Diese sind jedoch so fein, dass sie kaum von den echten Härchen zu unterscheiden sind.

 

 

Wie kann ich mich auf das Beratungsgespräch vorbereiten?

Bereiten Sie sich so gut es geht auf das bevorstehende Gespräch vor, indem Sie alle Fragen notieren, die Sie gern noch stellen möchten. Selbstverständlich werden wir Ihnen im Verlauf desBeratungsgesprächs jedoch alle relevanten Informationen zu der bevorstehenden Behandlung geben. Wir werden Sie zudem gründlich über den gesamten Ablauf und sämtliche Risiken aufklären.

 

 

Wann sollten Sie sich für ein Permanent Make-up entscheiden?

Sie sollten sich für ein Permanent Make-up entscheiden, wenn:

 

1. Sie Wert auf ein gepflegte Aussehen in jeder Situation legen und Zeit sparen möchten

2. Sie bei Sport, Sauna, Schwimmbad, Strand oder nach durchgetanzten Nächten jederzeit perfekt gestylt sein möchten

3. Sie eine Chemotherapie hatten

4. Sie auf konventionelle Kosmetikprodukte allergisch reagieren

5. Sie unter einem spärlichen Haarwuchs leiden (Alopecia)

6. Sie Narben zwischen Brauen oder an den Lippen haben

7. Sie beispielsweise Ihre Entscheidung zu einer Lid-Straffung belohnen und die nun wieder sichtbaren Wimpern betonen möchten

8.  Ihre Augenbrauen nach jahrelangem Zupfen nicht mehr nachwachsen

9. Sie einfach Zeit für wichtiges im Leben haben möchten

 

 

Was muss ich vor der Behandlung beachten?

Vor jeder Behandlung bitten wir Sie, einen Informationsbogen auszufüllen. Außerdem erstellen wir Vorher- und Nachher Fotos, welche Ihrer Karteikarte beigelegt werden. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Fragen, die vor einer Behandlung besprochen werden sollten, damit diese problemlos erfolgen kann.

 

Sollten Sie eine der unten stehenden Fragen mit „Ja“ beantworten, informieren Sie uns bitte vorab, damit wir Sie richtig beraten können.

 

- Nehmen Sie regelmäßig Medikamente oder blutverdünnendeMittel ?

- Nahmen Sie im letzten Jahr Cortison ein?

- Hatten Sie im letzten Jahr eine Chemotherapie ?

Haben Sie ein Herzleiden ?

- Leiden Sie an einer Autoimmunkrankheit ?

- Sind Sie HIV infiziert ?/ Sind Sie Hepatitis C infiziert?

- Leiden Sie unter fieberhaften Erkrankungen?

- Sind Sie schwanger?

 

 

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlung sollte nach Möglichkeit in aller Ruhe und stressfrei erfolgen. Damit die Haut nicht überreizt und anschwillt, wird die Pigmentierung präzise und in möglichst kurzer Zeit durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass die Dauer der Pigmentierung auch immer von Ihnen und Ihrer Haut abhängig ist und sich deshalb die nachfolgend genannten Zeiten unter Umständen verkürzen oder verlängern können.

 

Pigmentierdauer inkl. Vorzeichnung

 

1. Lippen: 3 Stunden

2. Augenbrauen: 3 Stunden

3. Eyeliner dekorativ und Wimpernverdichtung unten: 2 Stunden

4. Wimpernverdichtung oben und unten: 2 Stunden

 

In der Regel dauern die Nachbehandlungen nur etwa halb so lang wie die jeweilige Erstbehandlung. Im Anschluss an die Pigmentierung tragen wir ein beruhigendes Pflegeprodukt auf die entsprechenden Hautareale auf.

 

 

Was muss nach der Behandlung beachtet werden?

In den ersten 8 bis 12 Tagen nach der Pigmentierung hellen die Farbpigmente aufgrund des natürlichen Heilungsprozesses der Haut auf und wirken dadurch deutlich natürlicher. Bei den Augen und Augenbrauen beträgt der Aufhellungseffekt etwa 30%, während es bei den Lippen sogar 50 bis 70% sind. Bei den Augen & Augenbrauen bildet sich meist eine feine, dünne Kruste, die jedoch nach wenigen Tagen von allein abheilt. Dennoch ist es ratsam, nicht daran zu jucken oder zu reiben. Beim Heilungsprozess der Lippe bildet sich keine Kruste, die Lippe wird lediglich besonders trocken und muss regelmäßig mit den von uns empfohlenen Pflegeprodukten gepflegt werden.

Generell ist es ratsam, in den ersten 10 Tagen nach der Pigmentierung Folgendes zu beachten:

 

1. Saunabesuche vermeiden

2. Chlor- und Meerwasser absolut meiden, da sonst Farbveränderungen auftreten können.

3. Beim Sonnenbaden oder beim Besuch im Solarium die Pigmentierung mit einem hohen Lichtschutzfaktor abdecken.

4. Keine herkömmlichen Kosmetikprodukte oder gar Schminkeauf die pigmentierten Hautareale auftragen – nutzen Sie nur die empfohlenen/angebotenen Pflegeprodukte.

5. Auf schweißtreibende Tätigkeiten wie Sport, Sauna und Schwimmbadbesuche verzichten

6. Keine Peelings an den behandelten Stellen verwenden

7. Bei einer Lippenpigmentierung sollte bei einer erhöhten Herpesanfälligkeit das Küssen in den ersten 3 Tagen nach der Behandlung minimiert werden

8. Augenbrauen Pigmentierung: Vermeiden Sie nach Möglichkeit jeglichen Kontakt mit Wasser. Beim Waschen Ihres Gesichtes sparen Sie die Partien aus und beim Duschen sollten Sie den Kopf überstreckt und den Körper separat waschen

 

 

 

Wird das frisch pigmentierte Permanent Make-up noch heller?

Während des natürlichen Heilungsprozesses der Haut werden bis zu 70% der Farbpigmente in der Heilungsphase wieder aus dem Körper heraus befördert. Unmittelbar nach der Behandlung liegen die Pigmente jedoch noch auf der Haut. Heilen diese in die Haut ein, so verlieren sich die Überschüsse von alleine, was dafür sorgt, dass die gesamte Pigmentierung ein wenig verblasst. Selbst wenn Sie also unmittelbar nach der Behandlung das Gefühl haben, die Pigmentierung sei besonders intensiv, so seien Sie versichert, dass dies im Laufe der ersten 7 bis 14 Tage nachlässt. Generell gilt, dass die Intensität der Augenbrauen um etwa 20-30% zurückgeht, während es bei den Lippen ca. 50%-70% sind.

 

 

Wie viele Nachbehandlungen sind von Nöten?

Die Haut kann in einer Behandlung lediglich eine begrenzte Menge an Farbpigmenten aufnehmen, sodass die Erstbehandlung des Permanent Make Up oftmals nicht ausreicht, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Generell kann man sagen, dass für die Augen und Augenbrauenpigmentierung in der Regel ein bis zwei Behandlungen und für die Lippenpigmentierung meist 2 Nachbehandlungen erforderlich sind. Frühestens 4 Wochen nach der Erstbehandlung kann die nächste Nachbehandlung erfolgen und erneut etwa 4 Wochen später gegebenenfalls die nächste. Bei der Terminvereinbarung können wir direkt die Nachbehandlungstermine vereinbaren: für die Erstpigmentierung und die Nachbehandlung. Nutzen Sie zwischen den jeweiligen Behandlungen die Zeit, um sich an Ihre Pigmentierung zu gewöhnen. Wir können gemeinsam vor jeder Nachbehandlung festlegen, ob der Farbton etwas kräftiger gewählt werden soll oder ob eingezeichnete Linien verlängert, verbreitert oder ausdrucksvoller gewünscht werden. Sie bestimmen, Gesicht perfekt in Szene setzt. Je nach Alter, Pflege danach und Hauttyp hält sich Ihr Permanent Make-up etwa 2-5 Jahre in der Haut. Innerhalb dieser Zeit verblasst die Pigmentierung Stück für Stück. Um das Verblassen zu verhindern, empfehlen wir eine Auffrischung Ihrer Pigmentierung. Innerhalb von 24 Monaten nach der Erstpigmentierung können wir Ihnen einen attraktiven Sonderpreis machen. Und auch, wenn Sie darüber hinaus noch weitere Auffrischungen wünschen, bieten

wir individuelle und kostengünstige Möglichkeiten.

 

 

Kann es bei der Pigmentierung zu Schwellungen, Hämatomenund Rötungen kommen?

Während der Bereich rund um die Augenbrauen eher unempfindlich ist und selten zu Schwellungen neigt, tauchen an den Lidern und Lippen häufiger leichte Rötungen und Schwellungen auf. Menschen, die an einem trägen Lymphfluss leiden, reagieren nicht selten schon beim Auftragen des Lokalanästhetikums. Infolgedessen zeigen sich mitunter leichte Schwellungen, die jedoch nach wenigenStunden von alleine wieder verschwinden. Eine weitere Ursache für Rötungen wie auch Schwellungen können darüber hinaus eingenommene Medikamente sein. Um Schwellungen nach der Behandlung bestmöglich vorzubeugen, empfehlen wir, die Augen- bzw. Mundpartie nach der Behandlung mit einem Kühlakku mehrfach leicht zu kühlen. Auch die Einnahme von beispielsweise Aspirin lindert die Schwellung. Hämatome entstehen, wenn die Haut besonders stark beansprucht wird. Während der Pigmentierung wird die Haut permanent straff gehalten. Dies hat zweierlei Gründe: Die Farbe kann nur in eine glatte, straffe Oberfläche eingebracht werden und außerdem fangen wir damit leichte Bewegungen des Patienten ab. Sehr selten können aufgrund dieser Hautdehnung kleine Blutergüsse von der maximalen Größe eines 1-Cent-Stückes entstehen, die jedoch von alleine nach wenigen Tagen wieder abklingen.

 

 

 

Kann es bei der Lippenpigmentierung zu Herpes kommen?

Das Herpesrisiko nach einer Behandlung ist für diejenigen Menschen leicht erhöht, die bereits zuvor gelegentlich oder regelmäßig an Herpes leiden. Doch auch, wer unbewusst den Herpes- Krankheitserreger in sich trägt, kann unter Umständen in den ersten 3 Tagen nach der Behandlung Lippenbläschen (Herpes Simplex) bekommen. Um Sie bestmöglich in puncto Behandlung und Risiken informieren zu können, bitten wir Sie, uns bereits im Vorfeld detailliert über die Herpes-Wahrscheinlichkeit mitzuteilen. Gern empfehlen wir Ihnen in diesem Fall spezielle Produkte, die das Herpesrisiko erheblich minimieren, damit Ihrer Lippenpigmentierung nichts im Wege steht.

 

 

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Pigmentiermethode ist sehr sanft und zugleich schonend, jedoch nicht vollkommen schmerzfrei. Aus diesem Grund verwenden wir bei der Behandlung ein oberflächliches Anästhetikum.

 

 

Kann ich eine unterspritzte Hautpartie pigmentieren lassen?

Ja, es ist möglich, eine mit Hyaluron oder Botox unterspritzte Hautpartie zu pigmentieren. Bitte planen Sie jedoch mindestens vier Wochen Zeit zwischen der Aufspritzung und der Pigmentierung ein.

 

 

Wie lange hält eine Pigmentierung?

Die Haltbarkeit der Pigmentierung hängt von der Hautbeschaffenheit, dem Haut-Stoffwechsel (Hautalter), der Sonneneinstrahlung und -empfindlichkeit sowie Pflege ab. Eine pauschalgeltende Aussage über die Haltbarkeit kann aufgrund der vorangestellten Punkte daher nicht gegeben werden. Im Regelfall hält eine Pigmentierung zwischen 2 – 5 Jahre an. Wir bieten Ihnen jährlich einen kostenfreien Kontrolltermin an, um etwaige gewünschte Auffrischungen zu besprechen. Die Auffrischungskosten betragen maximal 50% des Neupreises, werden aber je nach Aufwand berechnet und können dementsprechend geringer ausfallen.

 

 

Ist ein Permanent Make-up mit einer Tätowierung zuvergleichen?

In gewisser Weise ist ein Tattoo tatsächlich mit einem Permanent Make Up zu vergleichen, da die Farbpigmente bei beiden in das so genannte Corium, also in einer Tiefe von 0,8 bis 1,4 mm eingebracht werden. Trotzdem unterscheiden sich Tattoos und Permanent Make Ups in vielerlei Hinsicht: Beim Tätowieren wird deutlich mehr Farbe indie Haut eingebracht. Zudem gelangt sie wesentlich tiefer in die Haut, sodass sie dort auch ein Leben lang verbleibt. Beim Permanent Make Up hingegen bringen wir die Farbe nicht ganz so tief in die Haut ein, was dazu führt, dass sie nach einigen Jahren verblasst und kaum noch oder gar nicht mehr sichtbar ist.

 

 

Was passiert beim Permanent Make-up mit den eigenenAugenbrauen?

Natürlich bleiben Ihre eigenen Augenbrauen auch im Falle eines Permanent Make Up vollständig erhalten. Sie unterstreichen sogar das Permanent Make Up, da sie sich perfekt miteinander ergänzen. Sollten jedoch einige Härchen der Braue eine andere Farbe aufweisen und somit farblich nicht in das Gesamterscheinungsbild passen, so werden wir diese weg zupfen, um ein einheitliches Bild zu erschaffen. Gleichzeitig ist es auch für Sie nach der Behandlung einfacher, die störenden Härchen zu finden, die es zu zupfen gilt. Wichtig zu wissen: Durch die Pigmentierung werden keinerlei Haarfolikel zerstört.

 

 

Wie lange dauert es bis das Permanent Make-up verheilt ist?

Je nach Hauttyp variiert die Heilungsdauer ein wenig und dauert in der Regel zwischen 7 und 14 Tage. Unter Umständen kann es jedoch auch bis zu vier Wochen dauern, ehe sich die Haut vollständig regeneriert hat. Aus diesem Grund finden unsere Nachbehandlungen stets frühestens 4 Wochen nach dem Erstbehandlungstermin statt, was zugleich einem normalen Stoffwechselzyklus entspricht. Unmittelbar nach der Behandlung liegen die Farbpigmente noch auf der Haut, doch im Laufe der folgenden Tage heilt ein Teil in die Haut ein, während der Überschuss im Verlauf der Heilungsphase abgetragen wird. Es ist also vollkommen in Ordnung, wenn Sie Ihre Pigmentierung in den ersten Tagen als zu intensiv empfinden.

 

 

Darf ich meine Augenbrauen oder Wimpern vor derPigmentierung färben?

Wir raten dringend davon ab, die Augenbrauen oder Wimpern vor der Pigmentierung zu färben. Dies hat zwei Gründe: erstens, weil die sehr aggressiven Färbemittel während der Behandlung in die Haut gelangen und zu allergische Reaktionen führen könnten und zweitens, weil die Pigmentierfarbe so besser an Sie und Ihr Gesamterscheinungsbild angepasst werden kann. Daher bitten wir Sie, mindestens eine Woche vor Ihrem Behandlungstermin auf das Färben der Augenbrauen zu verzichten. Und auch nach der Behandlung sollten Sie so lange mit dem Färben warten, bis der Heilungsprozess vollständig beendet ist.

 

 

Inwiefern verändern sich Permanent Make-up Farben imLaufe der Zeit?

Das Verblassen der Farben sind vollkommen natürliche Prozesse und Merkmale des Permanent Make Up. Der Grund dafür ist eine gewisse Empfindlichkeit der Pigmente gegenüber Licht und zugleich die Regenerationsfähigkeit der Haut. Die Pigmente behalten zwar ihre chemische Struktur, doch nach und nach werden sie resorbiert. Dieser Vorgang ist vollkommen unabhängig von der Qualität der Farben, da bei der Pigmentierung nur Farben höchster Güte verwendet werden. Der Farbumschwung stellt ein generelles Manko bei der Pigmentierung dar, weil sich die Farbbestandteile unterschiedlich abbauen.

 

 

Was tun bei einem rötlich verfärbten Permanent Make-up der Augenbrauen?

Sollten Sie rötlich verfärbte Augenbrauen haben, so ist dies kein Grund zur Sorge. Mit Hilfe von Komplementärfarben können wir dies kurzfristig wieder korrigieren. Die rötliche Färbung entsteht meist durch eisenoxidhaltige Farben, sodass wir nach Möglichkeit stets eisenoxidfreie Farben empfehlen. Diese sind zwar deutlich heller, neigen aber nicht dazu, sich im Laufe der Jahre rötlich zu verfärben.

 

 

Was tun bei einem gräulich verfärbten Permanent Make-upder Augenbrauen?

Sollten Sie gräulich verfärbte Augenbrauen haben, so ist dies kein Grund zur Sorge. Auch hier kann mit Hilfe von Komplementärfarben der gräuliche Farbton korrigiert werden. Die gräuliche Färbung entsteht meist durch fehlende Rotpigmente in der Farbe. Um eine graue Augenbraue wieder braun zu bekommen, arbeiten wir hier mit speziellen Orange und Teracotta Farben.

 

 

Permanent Make-up in der Schwangerschaft?

Da die Behandlung nie vollkommen schmerzfrei verläuft, verwenden wir bei jedem Permanent Make Up eine Lokalanästhesie. Diese sind wiederum für Schwangere nicht empfehlenswert. Während die Empfindlichkeit an Augen und Lippen in der Regel deutlich höher ist als an den Brauen, ist eine Augenbrauenpigmentierung auch ohne Lokalanästhesie möglich. Für die Lippen und Augen raten wir jedoch, mindestens bis nach der Stillzeit zu warten.

 

 

Wie groß ist das Risiko einer Entzündung nach einer Pigmentierung?

Sämtliche Pigmentierungen bei uns erfolgen unter strengsten hygienischen Bedingungen und gemäß der Infektionshygieneverordnung. Wir verwenden ausschließlich sterile Einwegnadeln, wobei wir sämtliche Aufsätze stets desinfizieren und den Arbeitsbereich vor wie auch nach jeder Behandlung penibel genau reinigen und desinfizieren. Wir verwenden bei allen Behandlungen einen geeigneten Hand- und Mundschutz und desinfizieren zusätzlich regelmäßig ihre Hände. Doch auch wenn wir von unserer Seite das Risiko einer Entzündung so minimal wie möglich halten, so besteht dennoch die sehr geringe Möglichkeit einer bakteriellen Entzündung. Dies kann passieren, wenn sich bereits im Vorfeld Bakterien auf der Haut befunden haben, die nicht durch das Infektionsmittel abgetötet wurden. Ein weiterer Grund kann sein, dass die Pigmentierung nach der Behandlung zu häufig mit ungeschützten und nicht desinfizierten Händen angefasst wurde. Wir raten daher eindringlich, ausschließlich die von uns empfohlenen Pflegeprodukte zu verwenden und diese nur mit einem Q-Tip oder einem Wattepad aufzutragen. Des Weiteren empfehlen wir, auf Solarien- und Saunabesuche sowie auf Sonnenbaden, Chlor- und Meerwasser in den ersten Tagen nach der Behandlung zu verzichten. Rubbeln und reiben Sie nicht an der frischen Pigmentierung, da Sie sonst das Risiko einer Entzündung womöglich erhöhen. Dies kann zudem dazu führen, dass die Farbpigmente aufgrund der Entzündung deutlich schlechter in der Haut verbleiben und wir später gegebenenfalls intensiver nacharbeiten müssen.

 

 

Kann man eine Pigmentierung korrigieren bzw. nachträglich ausbessern?

 

Eine Pigmentierung ist mittels eines Lasers zu entfernen – jedoch kann es hier zu einer Narbenbildung kommen und es ist auch nicht gewährleistet, dass eine Entfernung überhaupt ganz oder teilweise möglich ist. Zielführender wäre hier eine Korrektur der Pigmentierung. Hierbei werden hautfarbenähnliche, sogenannte Camouflagefarben genutzt, um die Pigmentierungen zu korrigieren. Das Endergebnis ist maßgeblich von der Qualität und Quantität des vormals eingesetzten Pigments, der individuellen Hauteigenschaften sowie der Größe der unvorteilhaft oder falsch pigmentierten Hautbereiche abhängig. Eine Farbänderung oder Aufhellung ist leichter umsetzbar als z.B. eine Formänderung. Gerne werden wir Sie hierzu im Detail beraten.

 

 


permanent make-up, lippen, augenbrauen, lidstrich